F E H R & F R A N K O
   Architekten E T H S I A




   Projekte
      Privatbauten
      Öffentliche / Geschäftsbauten
      Wettbewerbe
      Studien

   Büro

   Kontakt


   Nachtgalerie


1    2    3      zurück



Neubau eines Einfamilienhauses im Minergie-P-Standard in Rosshäusern, 2008


Entwurf, Bauprojekt und Ausführungsplanung, gestalterische Leitung
Auftraggeber: privat

Gemeinsam mit der Bauherrschaft wird für das neue Einfamilienhaus der Baustandard von Minergie-P und Minergie-ECO als Ziel formuliert, unter der Voraussetzung dass dies keine Einschränkungen in Bezug auf räumliche Ansprüche und keine hohen Kosten mit sich bringt.
Das Gebäude ist nicht unterkellert und spart dadurch den kostentreibenden Aushub. Ein unbeheizter Nebenbau dient als Fahrzeugunterstand, Geräteraum und überdachte Terrasse. Das Wohngeschoss auf Gartenniveau ist offen und weitläufig gestaltet. Im Obergeschoss finden drei Schlafzimmer Platz, die sich durch ihre Überhöhe auszeichnen. Der asymmetrische Mansardenraum im zweiten Stock ist unter der gut isolierten Gebäudehülle als zusätzlicher Wohnraum nutzbar.
Das Holzhaus wird innert kürzester Zeit in Elementbauweise errichtet. Es kommen weitgehend natürliche Materialien zum Einsatz: Schafwolle, Isofloc und Hanf dienen als Dämmaterialien, Lehmformsteine als Unterlagsböden. Eine Schüttung aus druck- und wasserfestem Schaumglas, einem Recyclat aus Altglas, bildet die Perimeterisolation. Dank dieses Innenausbaus in Trockenbauweise und der Vorfertigung sämtlicher Wand- und Deckenelemente kann das Haus nach nur vier Monaten bezogen werden.

Siehe auch: Das Minergie-Typenhaus